ESP   |   ENG   |   DEU

KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZ   |   IHRE SICHEREN DATEN

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

Die Geschäftsführung der PALOMAR DEL SUR, S.L. (nachfolgend „Daten-Verantwortlicher“) übernimmt die volle Verantwortung für die Ausarbeitung, Umsetzung und Aufrechterhaltung dieser Datenschutzerklärung und gewährleistet die kontinuierliche Verbesserung mit dem Ziel der völligen Übereinstimmung mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr, die die Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Datenschutzverordnung) (ABl. L 119/1 vom 04. Mai 2016) und die  spanischen Gesetzgebung zum Schutz personenbezogener Daten (spanisches Verwaltungs-Gesetz, sektorspezifische Gesetzgebung und Durchführungsbestimmungen) aufhebt.

 

Die Datenschutzerklärung von PALOMAR DEL SUR, S.L. beruht auf dem Grundsatz der proaktiven Verantwortung, wonach der für die Verarbeitung Verantwortliche für die Einhaltung des für diese Richtlinie geltenden Rechts und rechtlichen Rahmens verantwortlich ist und dies den zuständigen Kontrollbehörden nachweisen kann.

 

Der für den Datenschutz Verantwortliche unterliegt den folgenden Grundsätzen, die als Leitfaden und Bezugsrahmen für alle Mitarbeiter in Bezug auf den Schutz personenbezogener Daten dienen:

 

1. Gestaltung des Datenschutzes: Der für die Verarbeitung Verantwortliche wendet sowohl zum Zeitpunkt der Festlegung der Datenverarbeitungsmittel als auch zum Zeitpunkt der Verarbeitung selbst geeignete technische und organisatorische Maßnahmen wie Anonymisierung an, um die Grundsätze des Datenschutzes wie z.B. die Minimierung von Daten und die Integration der erforderlichen Sicherheit in die Datenverarbeitung zu gewährleisten.

 

2. Standardmäßiger Datenschutz: Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ergreift die entsprechenden technischen und organisatorischen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass standardmäßig nur die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, die für die jeweiligen Zwecke erforderlich sind.

 

3. Datenschutz im Informationslebenszyklus: Die Maßnahmen, die den Schutz personenbezogener Daten gewährleisten, gelten für den gesamten Lebenszyklus der Informationen.

 

4. Rechtmäßigkeit, Loyalität und Transparenz: Personenbezogene Daten werden gegenüber dem Betroffenen rechtmäßig, fair und transparent behandelt.

 

5. Zweckbeschränkung: Personenbezogene Daten werden zu bestimmten, ausdrücklichen und legitimen Zwecken erhoben und nicht in einer Weise weiterverarbeitet, die mit diesen Zwecken nicht vereinbar ist.

 

6. Minimierung der Daten: Die personenbezogenen Daten müssen angemessen, relevant und begrenzt auf den Zweck sein, für den sie erhoben werden.

 

7. Richtigkeit: Die personenbezogenen Daten müssen korrekt sein und werden erforderlichenfalls aktualisiert. Sollten persönliche Daten falsch im Hinblick auf den Zweck sein, für den sie erhoben wurden, werden alle angemessenen Schritte unverzüglich unternommen, um diese zu löschen oder zu korrigieren.

 

8. Begrenzung der Speicherdauer: Die personenbezogenen Daten werden so gespeichert, dass die betroffenen Parteien nicht länger als für die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich identifiziert werden können.

 

9. Integrität und Vertraulichkeit: Personenbezogene Daten werden so behandelt, dass durch die Anwendung von technischen oder organisatorischen Maßnahmen eine angemessene Sicherheit der personenbezogenen Daten einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder rechtswidriger Benutzung sowie vor Verlust, Zerstörung oder versehentlichem Schaden gewährleistet ist.

 

10. Information und Schulung: Einer der Schlüssel zur Gewährleistung des Schutzes personenbezogener Daten ist die Schulung und Information des an der Datenverarbeitung beteiligten Personals. Während des Informationslebenszyklus werden alle Mitarbeiter, die Zugang zu Daten haben, ordnungsgemäß geschult und über ihre Pflichten in Bezug auf die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen informiert.

 

Die Datenschutzerklärung der  PALOMAR DEL SUR, S.L. wird allen Mitarbeitern mitgeteilt und allen Interessenten zur Verfügung gestellt.

 

Infolgedessen gilt diese Datenschutzrichtlinie für alle Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen. Sie müssen sie kennen, wobei jeder Mitarbeiter dafür verantwortlich ist, sie anzuwenden und die für die entsprechende Tätigkeit geltenden Datenschutzbestimmungen zu überprüfen, aber auch Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren, um die bestmögliche Einhaltung der Vorschriften zu erreichen.

 

Diese Richtlinie wird von der Geschäftsführung der PALOMAR DEL SUR, S.L. so oft wie nötig überprüft, um sie jederzeit an die geltenden Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten anzupassen.